Tea is more than Taste

philosophy-tea-organic-quality.jpg

Wie ein Dirigent sein Orchester leitet und lenkt, so vermag der Tee die Funktionen und Schwingungen in unserem Körper zu beeinflussen. Die Teesorte, die Weiterverarbeitung der gepflückten Blätter bestimmen die Wirkung des Tees.

Wenn der Kopf einen sogenannten „overload“ hat, die Gedanken wie ungezähmte Winde durch unser System pfeifen - vermag er diese zu beruhigen und zu sortieren. Wenn sich Schwäche und Müdigkeit wie eine Wolke mit Wasser gefüllt auf uns legt, kann er stimulieren und bewegen. Kälte und Nässe vertreibt er mit Wärme, Hitze und Trockenheit kann er kühlen.

Dasselbe Prinzip legt er auch bei unseren geistigen Dissonanzen an.

Voraussetzung für oben genannten Wirkungsweisen ist die Qualität des Tees. Je reiner und sorgsamer der Tee angebaut, desto klarer und potenter seine Kraft.

SternaMedia