Teepassion

Tee ist nach Wasser das am häufigsten getrunkene Getränk dieser Erde und seit seiner, mit Mythen verbundenen, Entdeckung in China, vor rund 5000 Jahren, ein wichtiger Begleiter von Medizinern, Mönchen und Poeten.

Im Laufe der Zeit verbreitete sich Tee als Genussmittel in allen Erdteilen und erreichte Höhepunkte der Teekultur in den komplexen Teezeremonien Japans und Chinas, in den Teehäusern und Karavanseraien des Orients. Aber auch in den eleganten Teezirkeln von London und Paris, wo man trefflich streiten konnte, ob erst die Milch oder der Tee in die Tasse gehört.

Tee entzieht sich dem Zeitgeist, er ist nicht schnelllebig, nicht auftreiberisch, er versteckt seinen Geist in der Tasse. Er duftet nach allem, was unsere Nase nur erriechen kann und weckt Erinnerungen an schneebedeckte Berge, an nebelverhangene Täler, wo der Urgeist seine letzte Heimstatt hat.

Der Ursprung des Tees ist der Teestrauch Camellia Sinensis und ihre Varietäten, aus dessen Blättern und Stengeln durch verschiedene Prozesse, wie Bedampfen, Rösten, Trocknen und Fermentieren eine Vielzahl unterschiedlichster Tees entstehen lässt.

Einer Legende zufolge meditierte Bodhidharma, der erste Patriarch des chinesischen Chan ( Jap.: ZEN) in einer Höhle und als ihm immer wieder die Augen zufielen, riss er sich die Augenlider heraus und warf sie neben sich. Daraus wuchs dann die erste Teepflanze, und auch heute noch sagt man: „Der Geschmack von Cha (Tee) und Chan (Meditation bzw. Zen) ist derselbe.“

Viele Teemeister und Teemanufakturen haben über Jahrhunderte experimentiert und geforscht, um außergewöhnliche Tees herzustellen. Aussehen, Geschmack, Aroma und Wirkung sind durch die intensive generationsübergreifende Auseinandersetzung mit dem Anbau und der Weiterverarbeitung des Tees zu wahren Schätzen herangereift.

Wir vom Tushita Teehaus suchen in Japan, Taiwan, China, Indien, Thailand und anderen Teeländern nach eben diesen Spezialitäten. Viele dieser Teebauern sind Neulinge in Sachen Export. Ein langer Weg von Prüfungen, Papierkram und endlosem Briefverkehr beginnt. Aber wir finden, dass es sich lohnt! Denn auf diese Weise dürfen wir an einem Wissen teilhaben und diese teilen, was weit über den Geschmack eines Tees hinausgeht.

Die Wirkung - das Qi des Tees. Örtliche Bedingungen, wie Höhenlage, Bodenbeschaffenheit, die Pflanzen, die in der Umgebung wachsen, Wind- und Wettereinflüsse, sowie die Weiterverarbeitung, wie das Steaming oder Rösten, bestimmen das Qi eines Tees. Daher haben wir auch unter dem My Choice Filter eine Rubrik TCM - Wirkung. Hier gehen wir auf die Wirkung der einzelnen Tees ein. Mehr vom Wissen aus der traditionellen chinesischen Medizin gibt es auch bald bei uns online zu lesen.

Wir importieren nicht nur direkt bei den Teegärten, sondern arbeiten auch mit Teehändlern zusammen, die unsere Freundschaft und unser vollstes Vertrauen genießen. Teehändler, die schon seit Jahrzehnten Teebauern und deren biologische Anbauweise unterstützen und tatkräftig fördern.

Aber auch Reisende, die eine Passion für dieses köstliche Getränk haben und unser Teehaus besuchen, unterstützen uns mit ihrem Wissen und bringen uns mit Teefamilien zusammen, die wir vielleicht sonst nie kennengelernt hätten.

Unsere Kräutertees. Die Kräuter für unsere Teemischungen werden nach den Richtlinien der biologischen Landwirtschaft angebaut. Wenn wir die Möglichkeit haben, verwenden wir Kräuter, die auf der Grundlage anthroposophischer Menschen- und Naturerkenntnis gepflanzt und geerntet werden. Die dadurch entstehende Ordnung verleiht den Pflanzen eine positive Kraft. Auch die Zusammenstellung von Wurzeln, Kraut, Blätter, Blüten, Samen und Früchte nach ihrer eigenen Signatur geben unseren Teemischungen eine stärkere Persönlichkeit. Einige unserer Kräutertees sind von Sadika Regina Schuster, einer Heilpraktikerin, Phytotherapeutin und Lehrerin für Pflanzenheilkunde, genau nach diesen Gesichtspunkten sorgfältig und behutsam ausgesucht und zusammengestellt.

Wir freuen uns Sie und Euch in unserem Online Shop durch die Welt der Tees und Kräutermischungen zu führen und hoffen, dass Sie vielleicht auch den einen oder anderen Tee bzw. Teemischung entdecken, die Sie sonst nicht kennengelernt hätten.